Navigation überspringen und zum Inhalt

PresseBundeswettbewerb Junges Wandern 2004

Pressemitteilungen

Pressemitteilung 18.01.2005
Jugend wandert
Kreative und beispielgebende Beiträge zum Bundeswettbewerb „Junges Wandern” 2004

Bild1.900 Kinder und Jugendliche beteiligten sich mit ungewöhnlichen, fantasievollen, praktischen und beteiligenden Beiträgen am bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Wanderjugend.

Mit dem 2. Bundeswettbewerb „Junges Wandern” hat die Deutsche Wanderjugend (DWJ) auf aktuelle jugendspezifische Entwicklungen, wie zunehmende Naturentfremdung, wachsender Bewegungsmangel und gesundheitliche Defizite aufmerksam gemacht und diesen zugleich durch beispielgebende Aktionen von Kindern und Jugendlichen entgegengewirkt. Kinder-, Jugend- und Familiengruppen sowie Schulklassen aller Jahrgänge waren eingeladen, unter dem Motto „Abenteuer in Bewegung” Aktivitäten zum Jungen Wandern zu gestalten und durchzuführen.

Die eingereichten Beiträge lassen die allgemeine Vorstellung, das Wandern zwangsläufig mit Langeweile, roten Socken, der älteren Generation und monotonem Laufen zusammengehört, in einem ganz neuen Licht erscheinen. Die Vielfalt der einzelnen Aktivitäten ist beeindruckend. Das Spektrum der Einzelbeiträge reichte von Wanderungen, die historische Räubergeschichten aufleben lassen über Schneeschuhtouren im Allgäu, Mädchen unterwegs mit Packpferden, Jugendliche, die von der Quelle bis zur Mündung einen Fluss entlang wandern und anschließend einen Fotokalender dazu veröffentlichen, Schulklassen, die per Fuß und Rad Deutschland durchqueren bis hin zu Kindern, die losziehen um 8 Kubikmeter Müll aus dem Wald sammeln. In Anbetracht mancher Beiträge drängt sich die Frage auf, was motiviert, um 100 km barfuß im Schweizer Gebirge zu laufen oder eine Schulklasse die Alpen zu überqueren oder 230 Kinder und Jugendliche bei einer bewegungsintensiven Wanderaktion mit zu machen.

Abenteuer, Erlebnis, Herausforderungen und Eigenständigkeit sind die Schlüsselworte durch die jeder einzelne Beitrag Attraktivität und Interesse gewinnt. Das Engagement und der Ideenreichtum aller beteiligten Kinder, Jugendlichen und GruppenleiterInnen werden im Frühsommer 2005 durch ein großes Abschlussfest mit verschiedenen Workshops, einer Party und der Preisverleihung durch unsere fachkundige Jury gewürdigt.

Zurück zur Übersicht Zum Seitenanfang